Wirbelsäulengymnastik

darf von allen Menschen praktiziert werden, die Probleme mit der Wirbelsäule haben oder diese nicht bekommen möchten.

 

Die Gymnastik ist mit Kraftteilen und mobilisierenden Übungen versehen, die abwechslungsreich zum Teil mit und ohne Gerät, wie zum Beispiel dem Theraband, dem Gymnastikball oder der Faszienrolle durchgeführt werden. Im Laufe der Kursstunden bekommt Ihr Rücken wieder mehr Stabilität, fühlt sich schmerzfreier an, wird belastbarer.

 

Durch ein abwechslungsreiches Programm wird die Kursstunde zu einem effektiven Vergnügen.