PNF/Neurophysiologische Behandlungsform

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation ist eine dreidimensionale physiotherapeutische Behandlungsmethode. Sie findet bei allen Patienten verschiedener medizinischer Fachbereiche Anwendung, bei denen das Bewegungsverhalten durch eine Erkrankung, Verletzung, Operation oder Degeneration gestört ist. Vorrangig kommt das PNF-Konzept bei Patienten mit zentralen und peripheren Störungen des Nervensystems zum Einsatz.

Diese Methode hat ihren stärksten Einsatz bei den Diagnosen, Morbus Parkinson, Zustand nach Apoplex, Multiple Sklerose, Ataxie oder Muskeldystrophie.

Es ist sehr wichtig bei Patienten dieser Diagnosen fachspezifisch und regelmäßig Therapie zu nehmen. Auch ein sehr spezielles Heimprogramm, welches regelmäßig gemacht wird, ist äußerst sinnhaft.